Conversion Rates




Conversion Rates

Die Conversion-Rate (CR oder Konversionsrate) ist im Online Marketing die häufigste Messgröße, um die Effizienz von Websites, Online Shops oder Werbemitteln anzugeben. Die Konversionsrate kann auch als Wandlungs-Rate bezeichnet werden.

Was ist eine Conversion?

Um die Conversionrate beschreiben zu können, muss zunächst definiert werden, was eine Conversion oder Konversion ist. Details über den Begriff Conversion findet Ihr hier: Conversion Defintion


Definition Conversion Rate

conversion-rate-definition

Die Conversion-Rate beschreibt, wieviel Prozent aller User einer Website eine bestimmte Aktion durchgeführt haben. Die Conversion-Rate gibt somit ein Verhältnis aus, das zwischen 0% und 100% liegt. Eine Conversion-Rate von 5% bedeutet also, dass 5% aller Besucher einer Website zum Beispiel ein Produkt gekauft haben.

Der User kann viele unterschiedliche Aktionen durchführen. Hier nur ein kurzer Ausschnitt:

  • Klick (Button, Textlink, etc.)
  • Kauf getätigt
  • Als Neukunde registriert
  • Download
  • Video geöffnet
  • Kontaktanfrage stellen
  • Katalog bestellt
  • RSS-Feed abonniert
  • Newsletter abonniert
  • Produkt in Warenkorb gelegt
  • Produktseite aufgerufen
  • Warenkorb aufgerufen
  • und viele mehr …

Arten von Conversion Rates

Conversion Rates werden in Micro-Conversion-Rates und Macro-Conversion-Rates unterschieden. Der Unterschied erklärt sich daraus, dass es auf Websites Prozesses gibt, die sich in mehrere Einzel-Prozess-Schritte gliedern können.

Im Großen betrachtet (Makro-Sichtweise) handelt es sich um einen Prozess (Bsp.: Kauf). Schaut man sich aber den Prozess im Kleinen an (Mikro-Sichtweise), so können mehrere Prozess-Schritte ausgemacht werden.

Micro-Conversion-Rates

micro-conversion-rateDie Micro-Conversion-Rate beschreibt einen Anteil von Usern, die eine bestimmte Aktion innerhalb eines Prozesses ausgeführt haben. Innerhalb heißt, dass der Gesamtprozess aus Einzelschritten besteht. Beispielsweise legt der User ein Produkt in den Warenkorb (add-to-basket-rate).

Micro-Conversionrate Beispiele:

  • Click-Through-Rate
  • Add-To-Basket-Rate
  • Click-To-Product-Rate
  • Basket-To-Buy-Rate


Macro-Conversion-Rates

macro-conversion-rateMacro-Conversion-Rates geben an, wieviel Prozent aller Besucher einen Prozess (der wiederum in Zwischenschritte gegliedert sein kann), abgeschlossen haben. Diese Rate wird als die eigentliche Conversion Rate oder “Conversion Rate overall” bezeichnet. Im Online Marketing sind es die Sales-Conversion-Rate oder die Lead-Conversion-Rate, die als Messgrößen herangezogen werden. Sie geben an, wieviel Prozent der Gesamtbesucher einen Kauf getätigt oder eine Anfrage gestellt haben.

Macro- Conversionrate Beispiele:

  • Sales Conversion Rate (SCR)
  • Lead Conversion Rate (LCR)
  • Download-Rate

Was sind gute Conversion-Rates?

Dies hängt stark von externen Faktoren ab und lässt sich nicht generell beantworten. Die Conversion Rate von amerikanischen Online Shops im Februar 2009 sind nachfolgend abgebildet.

Quelle: Nielsen Online / MegaView Retail

Quelle: Nielsen Online / MegaView Retail

Conversion Rates von über 10% oder sogar 40% sind für viele Shops reine Utopie. Daher sollten diese Werte auch nicht als Richtwert gesehen werden, da die Conversion Rate von vielen Faktoren abhängen kann. Nichts desto trotz kann die Optimierung von Websites oder Online Shops die eigene Conversionrate steigern.

Folgende Faktoren können sich auf die Conversion Rate einer Website auswirken (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Shop-Usability
  • Design
  • Angebot, Sortiment
  • Preise
  • Bekanntheit des Shops
  • Vertrauens- und Qualitätssignale
  • Anzahl Mitbewerber
  • Online-Marketing-Aktivität der Mitbewerber
  • Herkunftsland
  • etc.

 

Berechnung Conversion Rate

berechnung-conversion-rate

Die Conversionrate lässt sich sehr einfach berechen. Man benötigt zum einen die Anzahl aller Besucher auf der Website und zum anderen die Anzahl der User, die eine bestimmte Aktion durchgeführt haben (Bsp.: Kauf, Download, Kontaktanfrage, etc.).

So kann man die Konversionsrate berechnen:

  • Conversion Rate = Anzahl User, die eine bestimmte Aktion durchgeführt haben / Anzahl aller Besucher auf der Website (*100 Prozent)
  • Sales Conversion Rate = Anzahl Sales / Anzahl aller Besucher (*100 Prozent)
  • Lead Conversion Rate = Anzahl Kontaktanfrage / Anzahl aller Besucher (*100 Prozent)
  • Click-Through-Rate = Anzahl User, die geklickt haben / Werbemittel-Einblendung (Seitenaufruf) (*100 Prozent)
  • Download Rate = Anzahl Downloads / Anzahl aller Besucher (*100 Prozent)

Sales Conversion Rate Beispiel:

  • Anzahl Sales = 100
  • Anzahl aller Besucher = 5.000

→ Sales Conversion Rate (SCR) = 100/5.000 = 0,02 * 100% = 2,00% SCR









About the author
Gabriel Beck
Gabriel Beck ist Mitglied der Geschäftsleitung beim Conversion Spezialist Web Arts AG. Kontakt zu: Google+ Facebook Fanpage




6 Kommentare für: Conversion Rates

conversion rates online shops | Conversion Optimierung Blog

[…] auch → Conversion Rates von 2% können als gut bezeichnet werden, berücksichtigt man die Markenbekanntheit, das […]

Mouse Tracking als Conversion Tool | Conversion Optimierung Blog

[…] um Conversion Killer auffinden zu können. Diese können anschließend beseitigt werden, um die Conversion Rate von Websites steigern zu […]

Checkliste Splittest | Conversion Optimierung Blog

[…] Testbeginn definiert werden, woran der Erfolg gemessen wird. Kennzahlen zur Erfolgsmessung sind → Conversion Rates. Die Schwierigkeite beim Split Testing ist allerdings auch die Anzahl der Actions pro Tag. Um […]

Conversion rates von Produkten - Conversiondoktor.de | Conversion Optimierung Blog

[…] → Conversion Rate oder Konversionsrate wird immer häufiger als Kennzahl für die Effizienz eines Online Shops oder […]

Wolfgang

Eine gute Conversion Rate? – mit einer so allgemeinen Frage sollte man sehr vorsichtig sein. Aber ein sehr schöner Artikel, hier wird sehr gut in die Materie eingegangen. Dieser Artikel ist zwar einer der längeren seiner Sorte, aber wenn man den gelesen hat, kennt man sich schon mal ein gutes Stück aus. Fein erklärt – gefällt mir.

Bid Management: Schlechte Klicks schneller erkennen

[…] folgende Merkmale dienen (die man auch jeweils als “schwache PreConversion” oder MicroConversion bezeichnet […]





Leave a comment





 

Kontakt

© Conversion und Landing Page Optimierung Blog 2016 - Conversion und Landingpage Optimierung Blog